Strategien zur Minimierung von Missed Nursing Care: Eine internationale qualitative Studie basierend auf einem positiven Abweichungsansatz

Erstveröffentlichung: 14. Oktober 2020 in der Wiley Online Library: https://doi.org/10.1111/jonm.13176

Förderinformationen:

Diese Studie wird mit Unterstützung des Erasmus + Programms der Europäischen Union – NM4SAFETY – KA203 – Strategische Partnerschaften für die Hochschulbildung finanziert. Insbesondere ist diese Studie der erste Teil eines großen Projekts mit dem Titel “Stärkung des Wissens und der Kompetenzen von Pflegemaner*innen für ein sicheres Pflegeumfeld” (NM4SAFETY), an dem vier Partnerinstitutionen (Zypern, Deutschland, Italien und die Schweiz) beteiligt sind. Das Projekt hat zum Ziel, die Qualität des Arbeitsumfelds in der Pflege zu verbessern, indem das Wissen und die Kompetenzen der Pflegemanager*innen in Bezug auf Interventionen zur Minimierung des Auftretens von missed nursing care (MNC) gestärkt wurden.

 

Ziel

Ermittlung und Identifikation von Strategien zur Verhinderung von rationierten Pflegehandlungen (MNC), die täglich von Pflegemanager*innen umgesetzt werden können.

Hintergrund

Bisher wurden nur wenige Empfehlungen ausgearbeitet, die darauf abzielen, Pflegemanager*innen bei der Verhinderung von rationierten Pflegehandlungen (MNC) zu unterstützen. Täglich werden jedoch mehrere Strategien umgesetzt, was darauf hindeutet, dass bereits implizites, praktisches Wissen vorhanden ist.

Methoden

2019 bis 2020 wurde eine internationale qualitative deskriptive Studie durchgeführt. Die Stichprobe umfasste 35 Pflege*managerinnen/Pflegedirektor*innen, die in Krankenhäusern in Zypern, Italien, Deutschland und der Schweiz arbeiten. Aus jedem Land wurden Codes extrahiert und auf transnationaler Ebene eine thematische Analyse durchgeführt, damit Strategien und Interventionen zur Verhinderung von rationierter Pflege (MNC) identifiziert werden konnten.

Ergebnisse

Insgesamt wurden acht Strategien und zweiundzwanzig Interventionen identifiziert, die MNC wirksam verhindern. Diese überwiegend präventiven Maßnahmen, die für die Krankenhausebene konzipiert wurden, betreffen sowohl Prozesse als auch strukurelle Dimensionen.

Zusammenfassung

Pflegemanager*innen sind täglich an der Umsetzung von Strategien zur Minimierung von MNC auf den beiden miteinander verbundenen Ebenen der Pflege sowie des Krankenhaussystems beteiligt.

Implikationen für Pflegemanagement

Die Verhinderung von MNC sollte ein zentraler Wert des gesamten Krankenhauses sein und nicht nur ein Pflegeproblem. Daher sind komplexe Interventionen auf Systemebene erforderlich.